Ausschreibung des Recherchepreises Osteuropa

Ausschreibung des Recherchepreises Osteuropa
Veranstaltungstermin: 15/04/2021 | 00:00-23:59
Veranstaltungsort: | |

Stipendium der Hilfswerke Renovabis und Diakonisches Werk Württemberg für Recherchen in Osteuropa

Die Berichterstattung aus Osteuropa stärken: Das ist die Idee hinter dem Recherchepreis Osteuropa. Er ermöglicht herausragenden Journalistinnen und Journalisten die Recherche und Produktion zeitaufwändiger Printreportagen für deutschsprachige Medien. Jährlich werden ein bis zwei umfangreiche Reportagen mit insgesamt bis zu 7.000 Euro gefördert. Bewerbungsfrist ist der 15. April 2021.

Der Recherchepreis Osteuropa wird 2021 bereits zum achten Mal vergeben. Ausschreibende Organisationen sind das katholische Osteuropa-Hilfswerk Renovabis und die Initiative Hoffnung für Osteuropa des Diakonischen Werks Württemberg. n-ost ist Kooperationspartner des Preises.

Weitere Informationen zur Ausschreibung und Bewerbung finden Sie hier.

Einsendeschluss ist Donnerstag, der 15. April 2021

Über die Zuerkennung des Stipendiums entscheidet eine Jury aus renommierten Journalist*innen sowie Vertreter*innen der ausschreibenden Institutionen im Juni 2021.

Nachfragen beantworten gerne:
Simon Korbella, Telefon: 08161 53 09 14, sk@renovabis.de
Nadine Parcetic, Telefon: 0711 1656 109, parcetic.n@diakonie-wuerttemberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.