Zum Inhalt springen

Deutschland und Polen – Wegbereiter für Europas Zukunft? 30 Jahre Deutsch-Polnischer Nachbarschaftsvertrag

Deutschland und Polen – Wegbereiter für Europas Zukunft? 30 Jahre Deutsch-Polnischer Nachbarschaftsvertrag

Wann

05/11/2021    
18:30 - 21:00

Veranstaltungstyp

Öffentliche Debatte mit dem polnischen Europaminister Konrad Szymański

Frau Staatsministerin Lucia Puttrich, Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheitenund Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund
und Prof. Dr. Peter Oliver Loew, Direktor des Deutschen Polen-Instituts

laden Sie herzlich ein zur Veranstaltung

Deutschland und Polen – Wegbereiter für Europas Zukunft?
30 Jahre Deutsch-Polnischer Nachbarschaftsvertrag

mit

Konrad Szymański, Minister für Europaangelegenheiten der Republik Polen

Janusz Reiter, Botschafter der Republik Polen a. D., Vorstandsvorsitzender des Center for International Relations Warschau

Rolf Nikel, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland a. D., Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik

durch die Veranstaltung führt:
Dr. Agnieszka Łada-Konefał
Stellv. Direktorin des Deutsches Polen-Instituts

Die Debatte findet als kombinierte Präsenz- und Online-Veranstaltung statt.

Anbei [auf der Seite des DPI] erhalten Sie Ihre persönliche Einladung. Bitte melden Sie sich mit beigefügter Antwortkarte für die Präsenzveranstaltung oder den Videostream an. Den Veranstaltungslink zur Online-Anmeldung finden Sie auf der Antwortkarte.

Für eine begrenzte Gästezahl ist eine Teilnahme an der Veranstaltung in Präsenz möglich. Die Auswahl erfolgt nach der Reihenfolge der Anmeldungen. Mit Ihrer Anmeldung zur Präsenzveranstaltung erkennen Sie die am Veranstaltungstag geltende Coronavirus-Schutzverordnung des Landes Hessen an.

Für Gäste aus Darmstadt und Umgebung bieten wir einen kostenlosen Bustransfer ab/bis Darmstadtium (Abfahrt 17 Uhr, Ankunft gegen 23 Uhr) an.
Wenn Sie dieses Angebot wahrnehmen möchten, kreuzen Sie bitte den Bustransfer auf dem beiliegenden Anmeldeblatt an.
Da die Plätze im Bus begrenzt sind, sollten Sie sich möglichst schnell entscheiden. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben. Sowohl für die Busfahrt als auch für die Veranstaltung (2G-Regelung) müssen Sie einen entsprechenden Nachweis vorlegen.

Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal, 65366 Geisenheim-Johannisberg
Veranstalter: Die Hessische Staatskanzlei in Kooperation mit dem Deutschen Polen-Institut

www.staatskanzlei.hessen.de
www.deutsches-polen-institut.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Symbol News-Alert

Bleiben Sie informiert!

Mit dem kostenlosen Bestellen unseres Newsletters willigen Sie in unsere Datenschutzerklärung ein. Sie können sich jederzeit austragen.