Zum Inhalt springen

Dokumentarfilm „Tschüss DDR! Über Warschau in die Freiheit!“

Wann

06/11/2019    
19:00 - 20:00

Wo

Kino Arsenal
Potsdamer Straße 2, Berlin, 10785

Veranstaltungstyp

“Du bist jetzt frei!“ – hörte Thorsten Heinhold von seinen polnischen Mitreisenden, als er Ende September 1989 von Chemnitz nach Warschau fuhr. An diesen Augenblick erinnert sich Herr Heinhold 20 Jahre später bei den Dreharbeiten zum Dokumentarfilm „Tschüss DDR! Über Warschau in die Freiheit!” von Krzysztof Czajka.

 

Im Spätsommer 1989 wagten Tausende die Flucht über den Osten in den Westen. Der Film „Tschüss DDR! Über Warschau in die Freiheit“ erzählt ein fast vergessenes Kapitel der deutsch‐polnischen Geschichte. Als nämlich im historischen Wendejahr DDR‐Bürger nicht nur über die Botschaften der Bundesrepublik Deutschland in Prag und Budapest ausreisten, sondern auch über Warschau den Weg in die Freiheit suchten. Diese andere Botschaftsgeschichte erzählt der 55‐minütige Dokumentarfilm des Regisseurs Krzysztof Czajka, der im Auftrag der Stiftung für deutsch‐polnische Zusammenarbeit mit Unterstützung des Polnischen Filminstituts entstand.

 

20 Jahre später erzählen die damaligen Botschaftsflüchtlinge erstmals ihre Erlebnisse und berichten darüber mit wie viel Verständnis und Herzlichkeit ihnen in Polen geholfen wurde. Im Film kommen auch politische Zeitzeugen zu Wort. So erzählen der erste nichtkommunistische Ministerpräsident Tadeusz Mazowiecki und sein Außenminister Krzysztof Skubiszewski über die schwierigen Verhandlungen der polnischen Regierung mit Ostberlin, um das deutsch‐deutsche Drama möglichst konfliktarm zu lösen. Die damalige Atmosphäre und die alltäglichen Probleme, die im Herbst 1989 gemeistert werden mussten, vermitteln die ehemaligen Botschafter Johannes Bauch und Jürgen van Zwoll sowie der heutige polnische Botschafter in Berlin Marek Prawda.

 

EINTRITT FREI – OHNE VORANMELDUNG

 

Stabliste:

Länge: 55 min., OmU, Polen 2009
Buch & Regie: Krzysztof Czajka
Produzent: Stiftung für deutsch‐polnische Zusammenarbeit
Herstellungsleitung: OstWestFilm
Kamera: Rafał Jerzak
Ton: Tadeusz Łaszczewski
Produktionsleitung: Maria Jarmoszuk
Aufnahmeleitung: Lidia Oleczek
Kamerassistent: Krzysztof Góraj
Schnitt: Ewa Różewicz, PSM
Musik: Marcin Kuczewski
Tonmischung : Iwo Klimek
Grafik: Filip Tarczewski, Paweł Gąsienica‐Marcinowski
Postproduktion: PAY Studio
Mit freundlicher Unterstützung des Polnischen Filminstituts (PISF)
Programm

Grußworte: Prof. Dr. Irena Lipowicz
Geschäftsführende Direktorin
Stiftung für deutsch‐polnische Zusammenarbeit
Kontakt

Karoline Gil
Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit
Fundacja Współpracy Polsko-Niemieckiej
Büro Berlin
Albrechtstraße 22
10117 Berlin
tel. 0049 (0)30 27908775
fax 0049 (0)30 27908774

Symbol News-Alert

Bleiben Sie informiert!

Mit dem kostenlosen Bestellen unseres Newsletters willigen Sie in unsere Datenschutzerklärung ein. Sie können sich jederzeit austragen.