Zum Inhalt springen

Exkursion: Denkmäler und Gedenkorte für polnische Opfer des 2. Weltkrieges in Berlin und Umgebung

Exkursion: Denkmäler und Gedenkorte für polnische Opfer des 2. Weltkrieges in Berlin und Umgebung
Veranstaltungstermin: 09/06/2018 | 09:00-18:30
Veranstaltungsort: Bahnhof Friedrichstraße | Am Weidendamm | Berlin
Ein Beitrag zur Diskussion über ein Polen-Denkmal in der Mitte Berlins zum Gedenken an die polnischen Opfer der deutschen Besatzung 1939-1945.

Am Beispiel vorhandener Denkmäler für polnische Opfer des 2. Weltkriegs soll über die Notwendig-keit der Errichtung eines zentralen Berliner Denkmals diskutiert werden. Vertreter/innen der zivilgesellschaftlichen Initiative für dieses Projekt werden die Exkursion begleiten. Jede/r Teilnehmer/in erhält ein Exemplar des „Lesebuchlexikons“ Polnische Spuren in Deutschland , Hrsg.. von Dieter Bingen u. a., Bonn 2018. 447 Seiten.

Treffpunkt: 9.00 h, Am Weidendamm (S- und U-Bhf. Friedrichstraße).

 

Fahrtroute: „Denkmal des polnischen Soldaten und des deutschen Antifaschisten“, Friedrichshain (5 km) Danach zum möglichen Standort eines zentralen Berliner Denkmals für die polnischen Opfer des 2. Weltkrieges: Askanischer Platz (6 km) — Potsdamer Platz und Brandenburger Tor (Denkmäler für die ermordeten Juden Europas und für die ermordeten Sinti und Roma Europas) — Straße des 17. Juni — Bismarckstraße und Kaiserdamm bis Heerstraße zum War Cemetery (Britischer Soldatenfriedhof) — Gedenkstätte Plötzensee / Hinrichtungsstätte von über 250 Polen (10 km) — Mittagessen Restaurant „Pimento“, Medebacher Weg 16/Tegel (7,5 km) — Denkmal für die Soldaten der 1. Polnischen Armee, Division „Tadeusz Kościuszko“, Hohen Neuendorf (15 km) — Denkmäler für die polnische Opfer im Konzentrationslager Sachsenhausen (u. a. General Stefan Paweł Rowecki „Grot“ sowie inhaftierte und ermordete Priester und inhaftierte polnische Professoren der Jagiellonen-Universität Krakau), Oranienburg (13 km) — Am Weidendamm (37 km). Rückkehr gegen 18.30 Uhr.

 

Kosten: ca. € 55,- inkl. Mittagessen, abhängig von der – begrenzten – Teilnehmerzahl Verbindliche Anmeldungen bis einschließlich 31. Mai 2018 bei Gerhard Weiduschat, E-Mail g.weiduschat@gmail.com(bevorzugt), Fax (030)
41 50 86 85 oder mit adressiertem Freiumschlag
(€ 0,70) an G.W. Engelmannweg 71, 13403 Berlin.

 

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung.

 

Eine Veranstaltung der DPG Berlin, weitere Informationen auf unserer Website: https://www.dpgberlin.de/de/termine/2018/denkmaeler-und-gedenkorte-fuer/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Symbol News-Alert

Bleiben Sie informiert!

Mit dem kostenlosen Bestellen unseres Newsletters willigen Sie in unsere Datenschutzerklärung ein. Sie können sich jederzeit austragen.