Zum Inhalt springen

Polenfeindlichkeit. Ein Störfaktor für ein Zusammenleben entlang der Oder?

Polenfeindlichkeit. Ein Störfaktor für ein Zusammenleben entlang der Oder?

Wann

26/01/2021    
18:00 - 19:00

Wo


Veranstaltungstyp

In der Doppelstadt Frankfurt-Słubice ist es heute vielfach selbstverständlich, dass beide Seiten der Oder zum Wohnen, Arbeiten, Studieren oder Einkaufen dazu gehören. Dennoch trifft man immer wieder auf Polenfeindlichkeit oder polenfeindliche Ressentiments, die das Zusammenleben erschweren.

Im Workshop werden im ersten Schritt der Entstehung und Wirkungsweisen deutscher Polenbilder, die bis heute den Alltag prägen nachgegangen. Im zweiten Schritt werden zusammen mit den Teilnehmer*innen Handlungsmöglichkeiten entwickelt, die helfen für Vorurteile gegenüber Polen zu sensibilisieren und diese abzubauen.

Niels Gatzke ist Projektleiter „perspektywa – Zusammenleben und Beteiligung stärken“ der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Mecklenburg-Vorpommern in Anklam.

Astrid Peters ist Referentin der Geschäftsführung bei Demos – Brandenburgisches Institut für Gemeinwesenberatung in Potsdam.

Um Anmeldung wird gebeten per Mail an: asta-antirassismus [at] europa-uni.de

Eine Veranstaltung von perspektywa und AStA Viadrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Symbol News-Alert

Bleiben Sie informiert!

Mit dem kostenlosen Bestellen unseres Newsletters willigen Sie in unsere Datenschutzerklärung ein. Sie können sich jederzeit austragen.