Zum Inhalt springen

Solidaritätskonzert für Menschen in und aus der Ukraine

Wann

20/04/2022    
18:00 - 21:00

Wo

Veranstaltungstyp

Russlands Krieg gegen die Ukraine bringt Zerstörung und Leid über die ukrainische Bevölkerung. Tag für Tag sterben Zivilisten, Millionen Menschen sind auf der Flucht. Dieses Konzert ist ein Zeichen der Solidarität mit der Ukraine und allen Leidtragenden dieses Krieges.

Das Solidaritätskonzert findet in Kooperation mit dem Bessarabiendeutschen Verein e. V. statt, dem Nachfolger der Bessarabiendeutschen und Dobrudschadeutschen Landsmannschaft. Der Verein mit Sitz in Stuttgart organisiert Hilfstransporte in die Ukraine. Außerdem unterstützt er zusammen mit Partnern vor Ort die Flüchtlingshilfe in der Republik Moldau, dem ärmsten Nachbarland der Ukraine. Weitere Informationen über diese Arbeit finden Sie im Internet unter www.bessarabien.de.

 

Dr. Hartmut Knopp vom Bessarabiendeutschen Verein e. V. stellt im Rahmen der Veranstaltung die Hilfsprojekte vor.

 

Spendenkonto: Bessarabiendeutscher Verein e.V., IBAN: DE33 5206 0410 0000 6091 53, Kennwort: Flüchtlingshilfe

 

Termin: 20.04.2022, 18:00 Uhr
Ort: Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg, Großer Saal EG

 

 

Programm

BEETHOVEN Klaviertrio c-Moll, op. 1,3

BOTNANGER KLAVIERTRIO
Hilke van Lessen (Klavier)
Miriam Röhm-Wieck (Violine)
Heinrich Kammerer (Violoncello)

BACH-BUSONI „Nun komm, der Heiden Heiland“ (BWV 659)
SKRJABIN Sonate-Fantasie Nr. 2 gis-Moll
SYLWESTROW Pastorale und Elegie

Mariya Filippova (Klavier)

Pause

ZAKUSKA Musik vom Balkan

Katharina Wibmer (Violine, Trompetengeige)
Frank Eisele (Akkordeon)
Daniel Kartmann (Tapan, Cimbalon, Darboukka)

 

Die Künstler:

Präzision, Klangschönheit und die gemeinsame Liebe zur Kammermusik sind die Grundlagen ihres musikalischen Zusammenspiels: Seit über 20 Jahren konzertieren die Mitglieder des Botnanger Klaviertrios, Hilke van Lessen, Miriam Röhm-Wieck und Heinrich Kammerer, in unterschiedlichen Besetzungen zusammen. Sie sind im Stuttgarter Westen zuhause.

Mariya Filippova wurde in Mariupol im Südosten der Ukraine geboren. Sie gewann zahlreiche nationale und internationale Klavierwettbewerbe. Seit ihrer Übersiedlung nach Deutschland vertiefte sie ihre pianistische Meisterschaft an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Sie gastierte bereits mit unterschiedlichen Orchestern sowie solistisch in der Ukraine, Deutschland, Frankreich, Spanien, Österreich und Polen und unterrichtet als Klavierpädagogin in Stuttgart.

Katharina Wibmer, Frank Eisele und Daniel Kartmann waren, jeder für sich, schon früh auf die eine oder andere Weise mit der Musik des Balkans und Osteuropas in Berührung gekommen, ehe sie 2012 das Ensemble Zakuska gründeten. Mit ihrem Fokus u.a. auf rumänischer Volksmusik, Klezmer und rhythmisch komplexer Tanzmusik aus den östlichen Donauländern begeistern sie ihr Publikum.

 

Bitte melden Sie sich vorab telefonisch (0711/669510) oder per E-Mail (poststelle@hdh.bwl.de) an.

Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage über die aktuellen Besuchsregelungen.

 

Der Eintritt ist frei. Die Ausstellungs- und Veranstaltungsräume sind nicht barrierefrei.

 

Anreise zum Haus der Heimat des Landes Baden-Württemberg, Schloßstraße 92, 70176 Stuttgart mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Stadtbahnlinien U2, U29, U34, Buslinie 41: Haltestelle Schloß-/Johannesstraße, S-Bahn: Feuersee

Falls Sie in Zukunft keine weiteren Einladungen mehr von uns erhalten möchten, bitten wir Sie um eine kurze Nachricht an pressestelle@hdh.bwl.de.

 

Informationen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie auf unserer Homepage.

 

 

 

HdH BW- Homepage

HdH BW- Facebook

HdH BW- Youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Symbol News-Alert

Bleiben Sie informiert!

Mit dem kostenlosen Bestellen unseres Newsletters willigen Sie in unsere Datenschutzerklärung ein. Sie können sich jederzeit austragen.