Zum Inhalt springen

Stefan Żeromski: Die Heimatlosen / Ludzie bezdomni

Stefan Żeromski: Die Heimatlosen / Ludzie bezdomni
Veranstaltungstermin: 27/04/2018 | 18:30-20:30
Veranstaltungsort: ostPost Berlin | Choriner Straße 84 | Berlin

++++Wersja polska poniżej++++

Szenische Lesung auf Deutsch mit konsekutiver Übersetzung ins Polnische | Moderation durch Ewa Wanat | anschließende Diskussion mit Sławomir Sierakowski | ein Projekt von Lekutry / Lesezyklus

Liebe Freunde der polnischen Literatur,

 

das Projekt Lesezyklus – Lektury widmet sich polnischen Literaturklassikern, die von den Streichungen der PiS-Regierung aus dem Schulkanon betroffen sind. 


Zur Auftaktveranstaltung unseres Lesezyklus am Freitag, den 27.04.2018 um 18.30 Uhr laden wir euch herzlich ein. Die Lesung findet in einem gemütlichen Berliner Café mit Fokus auf osteuropäische Bücher, Sprache und Kultur statt: ostPost berlin.
Der Abend widmet sich dem polnischen Schriftsteller Stefan Żeromski und seinem Werk “Die Heimatlosen”. Die deutsch-polnische Lesung (Regisseur Wojtek Klemm) wird durch eine szenische Darbietung der Schauspielerinnen der Reduta Schauspielschule – Eliza Natalia Fort und Dominika Otlewska-Dräger – begleitet. Der musikalische Rahmen wird durch den Musiker Mustafa ElDino gestaltet.

 

Wir freuen uns darauf, als Moderatorin die polnische Journalistin Ewa Wanat begrüßen zu dürfen sowie unseren Gast, den polnischen Publizisten und Gründer der Krytyka Polityczna, Slawomir Sierakowski und sind gespannt auf die anschließende Diskussion. Die Veranstaltung findet auf deutsch statt mit konsekutiver Übersetzung ins Polnische. Das Thema wird unter anderem die aktuelle politische Situation in Polen sein.

 

Der Eintritt kostet 3,50€. Da die Plätze begrenzt sind (max. 30), bitten wir vorab um eine kurze Reservierung über folgenden Link https://goo.gl/forms/XEinbws2DkMDDPE23 oder per Mail an info(@)ostpost-berlin.de. Sie können sich auch vorab ein Ticket über Eventbrite sichern.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung auf facebook und zum Projekt Lektury

 



Wieczór poświęcimy Stefanowi Żeromskiemu i jego książce „Ludzie bezdomni”. Czytanie po polsku i po niemiecku z elementami teatru (reżyseria Wojtek Klemm) zostanie wykonane przez absolwentki szkoły teatralnej Reduta w Berlinie: Elizę Natalię Fort i Dominikę Otlewską-Dräger. O muzyczną część wieczoru zadba Mustafa ElDino.
Z radością witamy w naszym projekcie dziennikarkę Ewę Wanat, która poprowadzi po czytaniu spotkanie z polskim publicystą i założycielem Krytyki Politycznej – Sławomirem Sierakowskim. Dyskusja odbędzie się w języku polskim i niemieckim (tłumaczenie na żywo z polskiego na niemiecki) i dotyczyć będzie między innymi obecnej sytuacji politycznej w Polsce.


Wstęp na spotkanie jest płatny i kosztuje 3,5€. Ilość miejsc jest ograniczona (max. 30), w związku z czym prosimy o dokonanie rezerwacji: https://goo.gl/forms/XEinbws2DkMDDPE23 lub mailowo na adres: info(@)ostpost-berlin.de. Bilet można również zarezerwować poprzez Eventbrite.


Das Projekt wird durch die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Symbol News-Alert

Bleiben Sie informiert!

Mit dem kostenlosen Bestellen unseres Newsletters willigen Sie in unsere Datenschutzerklärung ein. Sie können sich jederzeit austragen.