Zum Inhalt springen

Zusammenhalt in Europa – die Kunst der Politik

Zusammenhalt in Europa - die Kunst der Politik

Wann

30/03/2022    
18:00 - 21:00

Wo

Französische Botschaft in Deutschland
Pariser Platz 5, Berlin, 10117

Veranstaltungstyp

Zu Ehren des 85. Geburtstags von Frau Prof. Dr. Rita Süssmuth
laden das Deutsche Polen-Institut, die Stiftung Genshagen, die Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung und die Französische Botschaft in Deutschland zu einer Podiumsdiskussion ein:

Zusammenhalt in Europa – die Kunst der Politik (analoge Veranstaltung und online via Zoom)

Datum: Mittwoch, 30. März 2022
Beginn: 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Französische Botschaft in Deutschland, Pariser Platz 5, 10117 Berlin (Einlass: Wilhelmstr. 69)
Online Teilnahme per Zoom

Europa ist ein Kontinent der Gemeinsamkeiten und der Widersprüche. Es ist Aufgabe der Politik, aber auch von Kunst und Kultur, für den Zusammenhalt divergierender Interessen und Gesellschaften zu sorgen. Nationale und regionale Unterschiede sind oft ein Mehrwert, der Entwicklung fördert, nicht selten aber auch ein Grund für Missverständnisse. Unterschiedliche politische Perspektiven und wirtschaftliche Ungleichheiten schaffen eine bunte Vielfalt, können aber auch, wenn sie nicht richtig erklärt werden, zu Misstrauen führen. Das alles stellt Europa, seine Gesellschaften und Regierenden, vor immense Herausforderungen. Diese Herausforderungen sind mit dem russischen Überfall auf die Ukraine offensichtlich geworden: Was können, was müssen Politikerinnen und Politiker tun, um den Zusammenhalt Europas zu stärken und unseren gemeinsamen Herausforderungen gewachsen zu werden? Wie stellt sich europäisches Handeln und Regieren aus der Perspektive Deutschlands, Polens und Frankreichs dar? Und was sind angesichts ungeahnter Gefahren eigentlich die Voraussetzungen für gute Politik? Darüber diskutieren Gäste aus Polen, Frankreich und Deutschland mit Frau Prof. Dr. Rita Süssmuth.

Begrüßung

Anne-Marie Descôtes, Botschafterin der Französischen Republik in Deutschland
Witold Gnauck, Geschäftsführer der Deutsch-Polnischen Wissenschaftsstiftung
Dr. Martin Koopmann, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Genshagen
Prof. Dr. Peter Oliver Loew, Direktor des Deutschen Polen-Instituts

Podiumsdiskussion

Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.
Magdalena Parys, Schriftstellerin und Publizistin
Dr. Linn Selle, Präsidentin der Europäischen Bewegung Deutschland
Prof. Dr. Antoine Vauchez, Nationales Zentrum für wissenschaftliche Forschung der Université Paris 1-Sorbonne (CNRS), Gastprofessor an der Hertie School

Moderation: Dr. Christoph von Marschall, Diplomatischer Korrespondent des Tagesspiegel

Dankesworte: Prof. Dr. Rita Süssmuth

Im Anschluss an die Veranstaltung freuen wir uns, die Gespräche bei einem Empfang fortzusetzen.

Die Veranstaltung wird Deutsch-Polnisch-Französisch simultan gedolmetscht.

Anmeldung für die Präsenzteilnahme bis 24. März 2022 unter dem Link. Die Teilnehmerzahl vor Ort ist beschränkt. Sie bekommen bis spätestens zum 28. März 2022 eine Bestätigung über Ihre Teilnahme. Wir bitten um eine Absage, falls Sie kurzfristig verhindert sind, damit Ihr Platz Personen auf der Warteliste zur Verfügung gestellt werden kann.

Es gelten 2G+ Regeln.

Anmeldung für die Zoom-Teilnahme unter dem Link.
Die Durchführung erfolgt über die Software ZOOM. Alle wichtigen Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter dem Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Symbol News-Alert

Bleiben Sie informiert!

Mit dem kostenlosen Bestellen unseres Newsletters willigen Sie in unsere Datenschutzerklärung ein. Sie können sich jederzeit austragen.