Zum Inhalt springen

Wer wir sind

Dialog Forum – Perspektiven aus der Mitte Europas ist ein Onlineportal, das sich publizistisch mit Fragen zur politischen und kulturellen Dimension Europas auseinandersetzt.

Es richtet sich an ein neugieriges Publikum, das an differenzierten Meinungen interessiert ist.

Wie der Titel des Portals verrät, handelt es sich bei den veröffentlichten Artikeln auf unserem Portal um mitteleuropäische Sichtweisen auf gesamteuropäische Themenkomplexe.

Als jüngstes Projekt der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bundesverband arbeitet die Redaktion des Portals eng mit dem Deutsch-Polnischen Magazin DIALOG sowie der Danziger Zeitschrift Przegląd Polityczny zusammen. Die Beziehungen zwischen Deutschen und Polen auf politischer, kultureller und historischer Ebene stehen daher auch im besonderen Fokus unserer Beiträge. Über den bilateralen Kontext hinaus sind unsere Artikel jedoch auch jenen Ländern gewidmet, die innerhalb der Europäischen Union die Gesprächsformate Weimarer Dreieck und die Visegrád-Gruppe bilden sowie dem osteuropäischen Raum.

Doch unser Portal bietet nicht nur renommierten Autoren einen Raum zum Diskurs: Wir laden unsere Leserinnen und Leser ausdrücklich dazu ein, sich selbst aktiv an den Debatten zu beteiligen und einzelne publizierte Artikel ausführlich zu kommentieren, eigene Kontrapositionen oder auch einen klassischen Leserbrief an die Redaktion zu verfassen.

Schreiben Sie uns gerne +[email protected]
Hier geht es zu +unseren Autoren

Arkadiusz Szczepański

Arkadiusz Szczepański studierte Slawistik, Geschichte und Kulturwissenschaft in Leipzig und Berlin. Seit 2011 leitet er die Geschäftsstelle des Bundesverbandes der Deutsch-Polnischen Gesellschaften und ist Redaktionsmitglied des Magazins DIALOG.

Piotr Leszczyński

Piotr Leszczyński ist Historiker, Redaktionssekretär und Herausgeber der Danziger Vierteljahreszeitschrift „Przegląd Polityczny”; seit 2008 Vorsitzender des Vereins „Kolegium Gdańskie” (Danzig).

Ada Nowacka

Ada Nowacka

Ada Nowacka studierte internationale Beziehungen und Sicherheitswissenschaften in Gdynia. Seit 2013 arbeitet sie in der Redaktion der Danziger Vierteljahreszeitschrift „Przegląd Polityczny”.

Symbol News-Alert

Bleiben Sie informiert!

Mit dem kostenlosen Bestellen unseres Newsletters willigen Sie in unsere Datenschutzerklärung ein. Sie können sich jederzeit austragen.