Europa
Krzysztof Ruchniewicz

Wer hat ein Problem mit Deutschland?

Gutnachbarschaftliche Beziehungen zu Deutschland sind in Polen derzeit nicht „en vogue“. Seit längerer Zeit beobachten wir nicht so sehr kritische, als vielmehr unwahre und verletzende Aussagen über Deutschland und die Deutschen. Einmal mehr wird versucht, durch das Schüren von Ressentiments

Zum Beitrag »
Gesellschaft
Anna Wróblowska

Schlesisch ist trendy

Fragt man einen Polen, was er mit Schlesien verbindet, kommt ganz bestimmt: Kohle, Industrie, Bergarbeiter, Schmutz, zerstörte Natur. Eventuell werden auch kulinarische Assoziationen wie Schlesische Grützwurst (krupniok), schlesische Rouladen (rolada), schlesische Kartoffelklöße (kluski) oder Saure Mehlsuppe (żur) aufgezählt. Und dann

Zum Beitrag »
Außenpolitik
Łukasz Gadzała

Eine Lektion aus Nord Stream 2

Welche Schlüsse sind aus der deutsch-amerikanischen Verständigung zur nördlichen Gaspipeline zu ziehen? Als die USA und Deutschland im Juli eine Einigung zur Gaspipeline Nord Stream 2 erzielten, kochten in Polen die Emotionen hoch. Die US-Amerikaner verkündeten, sie würden nicht länger

Zum Beitrag »
Beitrag von Małgorzata Solecka
Politik
Małgorzata Solecka

Polen ist keine Insel. Noch nicht

Manchen Menschen fällt es leicht, mit andern in Kontakt zu kommen und Freundschaften zu schließen, sie zu hegen und zu pflegen. Manche Länder haben Chefs, die es in den Rang einer Kunst erhoben haben, diplomatische Lösungen für schwierige Lagen zu

Zum Beitrag »
Tempel von Apollon
Europa
Jacek Hajduk

Die Rettung Europas

Europa besteht als Idee. Noch bevor die Staaten und Nationen, seine verspäteten und launischen Kinder, das Licht der Welt erblickten, war die westliche Zivilisation schon längst geboren und herangereift, hatte sich entfaltet und war mit anderen Zivilisationen in Kontakt getreten.

Zum Beitrag »
Geschichte
Gespräch

„Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf“

Arkadiusz Szczepański spricht mit Prof. Dr. Harald Jähner anlässlich der polnischen Premiere seines Buches „Wolfszeit“.   Arkadiusz Szczepański: In polnischen Buchhandlungen finden sich viele Bücher über Deutschland, die meisten davon haben den Zweiten Weltkrieg zum Thema. Ihr 2019 erschienenes Buch

Zum Beitrag »
Eröffnung der Ausstellung Dokumentationszentrum Flucht Vertreibung Versöhnung
Geschichte
Krzysztof Ruchniewicz

Das friedliche Ende einer großen Kontroverse

Man ist bereits an dokumentarische Ausstellungen gewöhnt. Der Fokus ihrer Autoren liegt in erster Linie auf der Erzählung, die Originalobjekte sind ein wichtiges, wenngleich kein wesentliches Element. Oftmals werden Kopien verwendet, an die Stelle von Originalobjekten treten multimediale Installationen. Die

Zum Beitrag »
Nedim Useinov: War die Krim-Plattform ein Erfolg?
Außenpolitik
Nedim Useinov

„Krim-Plattform“: Ein diplomatischer Erfolg oder Misserfolg Kiews?

Der 30. Jahrestag der ukrainischen Unabhängigkeit am 24. August wurde in der Hauptstadt unter Beteiligung des Präsidenten sowie ausländischer Gäste feierlich begangen. Bereits am Vortag diskutierten 46 offizielle Delegationen aus Europa, den USA und Kanada bei der internationalen Konferenz „Krim-Plattform“

Zum Beitrag »
30 Jahre Weimarer Dreieck
30 Jahre Weimarer Dreieck
Witold Jurasz

Paris-Berlin-Warschau: Über das Nicht-Sein

Als ich anfing, über das Weimarer Dreieck zu schreiben, war ich etwas verwirrt. So viel ich auch über Außenpolitik zu wissen glaube, in diesem Fall muss ich einen Text an der Grenze zwischen Medizin und den letzten Dingen schreiben. Denn

Zum Beitrag »
Bogdan Goralczyk: Die turbulenten Beziehungen zwischen China und Polen
Außenpolitik
Bogdan Góralczyk

Die turbulenten Beziehungen zwischen China und Polen

Trotz des scheinbaren Tiefschlafes während der Pandemie ist die Weltordnung in eine Ära der Turbulenzen geraten. Der Westen, allen voran die USA, befindet sich auf dem Rückzug, wofür Afghanistan und der Triumpf der Taliban symbolhaft stehen. Die sogenannten östlichen Märkte

Zum Beitrag »
30 Jahre Weimarer Dreieck
Pierre-Frédéric Weber

Frankreich und die Gründung des Weimarer Dreiecks 1991

In den Erinnerungen der damaligen Hauptteilnehmer des Treffens, das am 28. August 1991 in Weimar zur Schaffung eines bald als Dreieck bekannten Rahmens für trilaterale Konsultationen und Projekte zwischen Frankreich, Deutschland und Polen führte, sollte jedes der drei Länder neben dem

Zum Beitrag »