Zum Inhalt springen
Kultur
Gespräch

„Contrapunct“

Im Wiener Künstlerhaus wird aktuell eine Gruppenschau mit Arbeiten von 14 ukrainischen Künstlerinnen und Künstlern gezeigt. Die meisten der vorgestellten Werke entstanden nach dem 24. Februar. Mit der Kuratorin der Ausstellung, Jana Barinowa sprach Aureliusz Marek Pędziwol. Aureliusz M. Pędziwol:

Zum Beitrag »
Wirtschaft
Gespräch

Fakten spaltende Reaktoren

Piotr Leszczyński spricht mit Tadeusz Jędrzejczyk über den Sinn und die Gefahren der Nutzung von Kernenergie   Piotr Leszczyński: Die Regierung von Premier Mateusz Morawiecki hat beschlossen, ein Kernkraftwerk zu bauen. Geplant sind sogar drei solcher Projekte. Jacek Sasin, stellvertretender

Zum Beitrag »
Geschichte
Kacper Dziekan

Die Deutschen in Russisch-Amerika

Die Geschichte Russisch-Amerikas und der russischen Kolonisierung des nordamerikanischen Kontinents ist faszinierend. Die russländischen Siedlungen in Alaska vom Ende des 18. bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts und die im frühen 19. Jahrhundert gemachten Anstrengungen, auch in Kalifornien und

Zum Beitrag »
Politik
Markus Linden

Russische Propaganda in AfD und Linkspartei: ein Vergleich

Russische Propaganda spielt derzeit im deutschen Parteiensystem nur an den Rändern eine Rolle. Hier sprechen laute, protestfreudige Minderheiten. Trotz der merklichen wirtschaftlichen Folgen im eigenen Land befürwortet die überwiegende Mehrheit der Deutschen die Sanktionspolitik gegen Russland. Im Oktober zeigten die

Zum Beitrag »
Europa
Aureliusz M. Pędziwol

Was wollen die Slowaken?

Die Ergebnisse einer in der Slowakei Mitte September diesen Jahres durchgeführten Meinungsumfrage waren äußerst überraschend. Wie Medien weltweit berichteten, möchte die Mehrheit der Slowaken, deren Land zur NATO und zur Europäischen Union gehört, dass Russland im Krieg gegen die Ukraine

Zum Beitrag »
Europa
Nedim Useinow

Putin will den Krieg einfrieren

Im neunten Monat der Aggression, während derer nach ukrainischen Angaben bereits fast 80.000 russische Soldaten gefallen sind und fast 280 Jagdflugzeuge, 2800 Kampfpanzer und anderthalbtausend Drohnen vernichtet wurden, hat der Kreml endlich begriffen, dass er die Ukraine nicht unterwerfen wird,

Zum Beitrag »
Politik
Karina Obara

Das Dilemma der polnischen Linken

Es gibt Verhaltensweisen auf der polnischen Linken, die der Regierungspartei PiS Vorschub leisten: Cancel Culture, Radikalismus, verbale Gewalt. PiS nutzt die Schwäche der Zivilgesellschaft, um Bedrohungsszenarien zu entwerfen, und die Linke ist paradoxerweise Wasser auf die Mühlen der PiS-Partei. Wieso

Zum Beitrag »
Politik
Łukasz Gadzała

Was macht einen mächtigen Staat aus? Einige Lehren für Polen

Es gilt die allgemeine Annahme, militärische und wirtschaftliche Stärke seien in erster Linie dafür entscheidend, welchen Rang ein Land international genießt. Aber verhält es sich wirklich so? Und wenn nicht, welche Faktoren geben tatsächlich den Ausschlag? 1. Es ist leicht

Zum Beitrag »
Geschichte
Marcel Krueger

Offene Wunden? Vergessene deutsche Verbrechen in Polen

Zwischen Wejherowo und der beliebten Touristenregion rund um den Żarnowiec-See im Norden Polens liegt der dunkle Wald von Piaśnica, selbst im polnischen Hochsommer ein schattiger und kühler Ort und eine willkommene Abwechslung zur Hitze an der Ostseeküste. Der Wald kann

Zum Beitrag »
Wirtschaft
Gespräch

Sanktionen fordern Ausdauer

Die demokratischen Regierungen müssen den Bürgern erklären, worum es im Krieg Russlands gegen die Ukraine geht, so der Ökonom Robert Kirchner.   Aureliusz M. Pędziwol: Wie wirkungsvoll sind Sanktionen als außenpolitisches Instrument wirklich? Robert Kirchner: Die Erfahrungen damit sind sehr

Zum Beitrag »
Außenpolitik
Bogdan Góralczyk

Eine neue Ära in China

Der 20. Kongress der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) ist vorbei. Es bestand die Erwartung, er werde einen Umbruch herbeiführen. Tatsächlich ist das in mancherlei Hinsicht auch eingetreten. Als bemerkenswerterweise der vormalige KP-Chef Hu Jintao, der von 2002 bis 2012 im Amt

Zum Beitrag »
Europa
Andreas Umland

Russlands Krieg gegen die Ukraine in sicherheitspolitischer Perspektive

In öffentlichen Debatten in Westeuropa über die Hilfe für die Ukraine werden Gefühle der Solidarität mit den Ukrainern häufig Sorgen um die Sicherheit des Westens gegenübergestellt. Dieser oberflächliche Dualismus ignoriert nationale Kerninteressen der EU- und NATO-Mitgliedstaaten an einem vollständigen Rückzug

Zum Beitrag »
Symbol News-Alert

Bleiben Sie informiert!

Mit dem kostenlosen Bestellen unseres Newsletters willigen Sie in unsere Datenschutzerklärung ein. Sie können sich jederzeit austragen.