DAS WEIMARER DREIECK als politische Entscheidung

DAS WEIMARER DREIECK als politische Entscheidung
Veranstaltungstermin: 18/06/2021 | 19:00-20:30
Veranstaltungsort: Online | | Online

ZOOM- Gespräch am 18. Juni 2021 von 19.00 bis 20.30 zum Thema:

DAS WEIMARER DREIECK

als politische Entscheidung, Treffen mit Politiker:innen aus Deutschland, Polen, Frankreich

Organisatoren:

die Deutsch-Französische Gesellschaft Cluny e.V.

die Deutsch-Polnische Gesellschaft Hamburg e.V.

das Weimarer Dreieck e.V.

Welches gemeinsame Potenzial findet sich in den trilateralen Agenden zwischen Frankreich, Polen und Deutschland? Welche großen Projekte wären zu initiieren? Welche  Kooperationen der Regionen, der Kommunen, der Bürgerinnen und Bürger sind möglich? Welche Chancen bedeutet diese Zusammenarbeit für Europa?

An der Diskussion nehmen teil:

Róża von Thun, polnische Publizistin, seit der Europawahl 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments

Frédéric Petit, Abgeordneter der Assemblée Nationale für französische Bürger.innen, die in Europa außerhalb Frankreichs leben (Deutschland, Mitteleuropa, Balkanstaaten), Mitglied des Auswärtigen Ausschusses

Manuel Sarrazin, Mitglied des Deutschen Bundestages, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und im EU-Ausschuss; stellv. Vorsitzender der Deutsch-Polnischen Parlamentariergruppe

Moderation: Kathrin Schmid  Journalistin

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt; die Beiträge von Frédéric Petit werden übersetzt.

Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um am Webinar teilzunehmen:

https://zoom.us/j/95037477946

Beim Eintreten in die Veranstaltung, bitte den vollen Vor- und Zunamen angeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.