Zum Inhalt springen

„Frau Arndt ist systemrelevant”

Wann

12/09/2021    
20:00 - 22:00

Wo

KulturMarktHalle
Hanns-Eisler-Straße 93, Berlin, 10409

Veranstaltungstyp

Ein Solostück von Przemysław Wojcieszek

Für die alleinstehende Frau Arndt ist der einzige Zugang zur Außenwelt die Paketverteilung aus ihrer kleinen Berliner Wohnung heraus. Unter Zeitdruck stehende Zusteller nutzen sie als Depot. Ihre Nachbarn lernt sie durch die Abholung der Pakete kennen. Ein Mikrokosmos, der zur Bühne für Frau Arndts Erzählungen und Reflexionen über ihr Leben und unsere konsumorientierte Gesellschaft wird. 20qm deutsch-polnisches Polit-Theater. Energisch und sanft, rebellisch und melancholisch. Frau Arndt rockt die Revolution.

Regie und deutsche Fassung: Andreas Visser

Frau Arndt: Celina Muza

Sonntag, 12. September 2021 um 20 Uhr

Grafik @ Anna Molga

Zuschauerreaktionen:

„EIN MEGASTÜCK, Zeitgeist pur…” B. Steinberg

„Celina Muza in dem Monodrama (…) ist schlicht genial! Eine fulminante Darstellung der Systemkritik. Danke, danke, danke!” E. Jagiello

„Ein kleines Theaterspiel, mit riesiger Wirkung! Celina Muza als Frau Arndt brillant!” A.M. Patane

Die Inszenierung wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
#TakeCare

Die Aufführung im Rahmen des nah_bar Festivals 2021.

Eintritt frei. Spenden gerne erwünscht.

Anmeldungen: info@kultur-schmuggel.org

Aufführung in deutscher Sprache

Ort: KulturMarktHalle, Hanns-Eisler-Straße 93, 10409 Berlin, S-Bahn Greifswalder Str. / Landsberger Allee, BUS 156, 200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Symbol News-Alert

Bleiben Sie informiert!

Mit dem kostenlosen Bestellen unseres Newsletters willigen Sie in unsere Datenschutzerklärung ein. Sie können sich jederzeit austragen.