Russland und der Westen: Kalter Frieden?

Russland und der Westen: Kalter Frieden?
Veranstaltungstermin: 22/04/2021 | 19:00-20:30
Veranstaltungsort: | |

Die jüngste Demütigung des EU-Außenbeauftragten Borrell in Moskau ist ein Gradmesser für den Stand der europäisch-russischen Beziehungen. Die Vergiftung Nawalnys war nur der letzte Akt in einer langen Reihe von Handlungen des Kremls, die das europäische Wertegerüst umwerfen. Wie soll Europa mit einem Regime umgehen, das darauf abzielt, die EU zu schwächen, die Souveränität anderer Staaten verletzt und versucht, jede Opposition im eigenen Land zu unterdrücken? Wie können wir die Zivilgesellschaft und das Streben nach Rechtsstaatlichkeit und Demokratie unterstützen, das bei den jüngsten landesweiten Protesten sichtbar wurde?

Es diskutieren:

Wladimir Kara-Mursa, Boris-Nemzow-Stiftung für die Freiheit
Dr. Franziska Brantner, MdB, parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Europapolitik der Grünen-Bundestagsfraktion
Dr. Johann Wadephul, MdB, Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Außen-, Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Europarat
Marieluise Beck, Zentrum Liberale Moderne

Einführung und Moderation: Ralf Fücks, Zentrum Liberale Moderne

Die Diskussion wird simultan ins Englische, Russische und Deutsche übersetzt.

Die Veranstaltung wird mittels Zoom live übertragen. Für die Online-Teilnahme benötigen Sie einen Computer, Tablet oder Mobiltelefon. Die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung erhalten Sie 24 Stunden und erneut 2 Stunden vor der Veranstaltung per E-Mail.

Bitte melden Sie sich bis 20. April 2021 unter dem folgenden Link an:
https://www.powr.io/event-registration-form/i/28041200#page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.