Außenpolitik
Witold Jurasz

Geopolitische Irrwege

Eines der Grundprinzipien der freien Marktwirtschaft besagt, eine Marktlücke könne nur selten über einen längeren Zeitraum hinweg ungenutzt bleiben. Betrachtet man die letzten 30 Jahre, so lässt sich das Gleiche über den polnischen Marktplatz der Ideen sagen. Drei Jahrzehnte lang

Zum Beitrag »
Europa
Brendan Simms

Wird Europa Merkel vermissen?

Bundeskanzlerin Angela Merkels europaweite Popularität der vergangenen fünf Jahre ging teils auf die Annahme zurück, sie habe Europa aus der Eurokrise herausgeholfen, teils auf linksliberale Begeisterung für ihre Migrationspolitik, schließlich auch auf das Empfinden, sie verkörpere eine Oase der Stabilität

Zum Beitrag »
Geschichte
Jacek Lepiarz

Ob das Vertriebenenmuseum Erika Steinbach gefallen wird?

Nach mehr als 20 Jahren Diskussionen und Streitigkeiten wurde in Berlin ein Museum eröffnet, das der Zwangsumsiedlung von Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg sowie anderen Migrationen und ethnischen Säuberungen als Folge bewaffneter Konflikte im Europa des 20. Jahrhunderts in Europa

Zum Beitrag »
Gesellschaft
Marcel Krueger

Kreativer Kampf ums Wasser. Polens Flussschwestern

Flüsse waren immer schon bedeutend für Polen, vor allem die Weichsel, die mit einer Länge von über 1.000 Kilometern der größte und längste Fluss des Landes ist. Eine andere Bezeichnung für Polen ist kraj nad Wisłą, das Weichselland, und das

Zum Beitrag »
Witold Jurasz: Deutsch-polnische Versöhnung auf der Prüfstand
Außenpolitik
Witold Jurasz

Deutsch-polnische Versöhnung auf dem Prüfstand

Wenn wir die deutsch-polnischen Beziehungen betrachten, sind sie gleichzeitig hervorragend und schrecklich. Was die zwischenmenschlichen und wirtschaftlichen Beziehungen angeht, war es noch nie so gut wie jetzt. Wenn wir uns dagegen die politischen Beziehungen anschauen, dann ist es so schlimm,

Zum Beitrag »
Gesellschaft
Jacek Hajduk

Jeder lebt für sich allein

Beim Versuch, mit Sinn und Geist unsere gegenwärtige Welt zu erfassen, die Welt von heute, die Welt, deren Konturen sich beim Anbruch des 21. Jahrhundert abzeichneten und die jetzt, da sie herangereift ist und etwas Rot auf die Wangen bekommen

Zum Beitrag »
Donald Tusk zurück in Politk in Polen
Politik
Małgorzata Solecka

Donald Tusk ist zurück

Eines ist sicher: Die Rückkehr von Donald Tusk in die polnische Politik ist ein echter Game Changer. Er ist ehemaliger Premierminister und der erste Politiker in der Dritten Polnischen Republik, der zweimal in Folge die Parlamentswahlen gewonnen hat. Allerdings ist

Zum Beitrag »
Basil Kerski: Chance für eine neue Renaissance? Kultur in Zeiten der Pandemie. Danziger Reflexionen
Gesellschaft
Basil Kerski

Chance für eine neue Renaissance? Kultur in Zeiten der Pandemie

Danziger Reflexionen Wir sind gegenwärtig Zeugen und Akteure einer Transformation von historischer Tragweite. Eine Pandemie verändert uns und die Welt. Unsere Zivilisation wird nach den Infektionswellen nicht mehr dieselbe sein. Die Konfrontation mit dem Coronavirus ist ein Kampf ums Überleben,

Zum Beitrag »
Agrarpolitik Deutschland
Gesellschaft
Katharina Abels

Wer den Bauern nicht kennt…

Im Traum vom Leben auf dem Lande, den viele Städter in Zeiten von Lockdown und überfüllten Metropolen hegen, kommt die Landwirtschaft selten vor. Güllegeruch, Mais bis zum Horizont oder nächtlich ausrückende Erntemaschinen haben keinen Platz in Lifestyle-Magazinen wie „Landlust“, „Landgarten“

Zum Beitrag »
Lukasz Gadzala: Konzert der Großmächte
Außenpolitik
Łukasz Gadzała

Brauchen wir ein neues Konzert der Mächte?

Die aus dem 19. Jahrhundert stammende europäische Konzeption eines Konzerts der Mächte tritt neuerdings in der öffentlichen Debatte in Erscheinung, und zwar als Idee zur Stabilisierung der Beziehungen zwischen den Weltmächten. Sollten wir das für gut befinden? In der Märzausgabe

Zum Beitrag »